Roman Grafe


 Roman Grafe

Roman Grafe (geb. 1968) stellte 1985 einen Antrag auf Übersiedlung in die Bundesrepublik. Mehr als drei Jahre kämpfte er mit den zuständigen Behörden, bis er im Januar 1989 ausreisen durfte. Er studierte Journalistik in der Schweiz. Seit 1993 arbeitet er als Journalist, Buchautor und Filmemacher. In seinen Büchern "Die Grenze durch Deutschland - eine Chronik von 1945 bis 1990", "Deutsche Gerechtigkeit - Prozesse gegen DDR-Grenzschützen und ihre Befehlsgeber" und "Die Schuld der Mitläufer. Anpassen oder Widerstehen in der DDR" (Hrsg.) dokumentierte Grafe mit Erfolg DDR-Geschichte.


Um mit Roman Grafe aus Frankfurt am Main (Hessen) Kontakt aufzunehmen, richten Sie bitte eine Anfrage an das Koordinierende Zeitzeugenbüro.



Diese Webseite verwendet Cookies und möchte Google-Analytics benutzen. Hinweise zum Datenschutz
Ich bin damit einverstanden.