Tim Eisenlohr


Tim Eisenlohr

Tim Eisenlohr (geb. 1973 in Berlin) fiel schon im Alter von zwölf Jahren durch sein unangepasstes Verhalten in der Schule auf, als er aus der Pionierorganisation austrat. Sein Engagement in der jungen Gemeinde brachte ihn in ständigen Konflikt mit seinen Lehrern. Über ein Jugendlager der evangelischen Kirche erfuhr er von der Existenz der Berliner Umweltbibliothek. Er fing an, sich dort zu engagieren. Im November 1987 wurde der damals 14-jährige im Rahmen der Razzia verhaftet. Nach einem achtstündigen Verhör in der Zentrale des Staatssicherheitsdienstes erfolgte schließlich seine Freilassung. Bis 1989 blieb er weiter in der Umweltbibliothek aktiv. Im Sommer 1989 reiste Eisenlohr zusammen mit seiner Familie nach West-Berlin aus. Bis zum Zivildienst engagierte er sich in der Friedensbewegung und bei amnesty international.


Um mit Tim Eisenlohr aus Nebel (Schleswig-Holstein) Kontakt aufzunehmen richten Sie bitte eine Anfrage an das koordinierende Zeitzeugenbüro.