Ralf Kotowksi


 Ralf Kotowksi

Ralf Kotowski (geb. 1940 in Berlin) verfasste 1978 als Ingenieur beim Fernsehen der DDR einen Aufruf zur Abrüstung und Entspannung. Diesen wollte er im Arbeitskollektiv unterschreiben lassen und an die UNO schicken. Daraufhin wurde er fristlos entlassen. Kotowski arbeitete unterhalb seiner Qualifikation als Lagerverwalter weiter. Er schloss sich der kirchlichen Friedensbewegung an, wo es auch zu Kontakten mit ausländischen Personen und Institutionen kam. Im April 1984 wurde er auf Grund dieser Kontakte festgenommen und wegen "ungesetzlicher Verbindungsaufnahme" zu dreieinhalb Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Nach eineinhalb Jahren Haft wurde er von der Bundesregierung freigekauft. Frau und Kind konnten zwei Monate später nachreisen. Er ist Autor der Seite www.opk-akte-verfasser.de  


Um mit Ralf Kotowksi aus Köln (Nordrhein-Westfalen) Kontakt aufzunehmen, richten Sie bitte eine Anfrage an das Koordinierende Zeitzeugenbüro.



Diese Webseite verwendet Cookies und möchte Google-Analytics benutzen. Hinweise zum Datenschutz
Ich bin damit einverstanden.