Monika Schneider


Monika Schneider

Monika Schneider (geb. 1956 in Freital) war beim Stadtbezirksgericht Berlin-Mitte, später in der Verwaltung der Staatlichen Museen auf der Berliner Museumsinsel tätig. Im Januar 1983 versuchte sie mit Hilfe eines westdeutschen Freundes über Prag in die Bundesrepublik zu fliehen. Sie wurde verhaftet und wegen "versuchter Republikflucht" zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Ihr Freund protestierte vor dem Berliner Grenzübergang Checkpoint Charlie für ihre Haftentlassung. Im Rahmen des Häftlingsfreikaufs gelangte sie im April 1985 in die Bundesrepublik.


Um mit Monika Schneider aus Berlin (Berlin) Kontakt aufzunehmen richten Sie bitte eine Anfrage an das koordinierende Zeitzeugenbüro.