"sehr eindrucksvoll"

Ich möchte mich herzlich bei Ihnen für die Vermittlung des Zeitzeugen und die Finanzierung des Gesprächs bedanken.

Als Unterrichtseinheit in der Schule war das Gespräch mit Herrn Rudolph sehr eindrucksvoll. Die Schüler konnten vor allem dadurch noch einen genaueren Einblick in die DDR-Thematik samt Mauerfluchten erhalten, da die Erzählungen von einer echten Person, die tatsächlich in die Geschehnisse involviert war, natürlich prägnanter sind als die bloße Wissensvermittlung mit Hilfe von Büchern.
Ich denke, dass genau durch solche Gespräche die Vergangenheit mitsamt ihren fatalen Situationen, im Falle der DDR vor allem die Existenz des Unrechtsstaates, an die jungen Generationen weitergegeben werden kann. So wird deren Geist und ihre Feinfühligkeit gegenüber populistischer Instrumentalisierung geschärft, damit es in Deutschlands Zukunft nie wieder zu einer Diktatur oder dergleichen kommen kann.
In diesem Sinne möchte ich nochmal meinen Dank aussprechen.

 

 

Schreiben von Benjamin F. nach einem Besuch von Joachim Rudolph am Weinberg-Gymnasium Kleinmachnow am 08.03.2017



Diese Webseite verwendet Cookies. Hinweise zum Datenschutz