Werner Konik


Werner Konik

Werner Konik (geb. 1955 in Pollitz) arbeitete als EDV-Facharbeiter in einem Rechenzentrum. Er war Musiker in einer populären Rockband und sah sich selbst als Freigeist. Ein Studium wurde ihm mehrfach verwehrt. Bei einer Reise in die Tschechoslowakei wurde er im April 1979 festgenommen. Wegen "Republikflucht" zu zwei Jahren verurteilt, wurde er durch eine Amnestie im November 1979 in die DDR entlassen, wo er unter anschließendem Berufsverbot und einem erzwungenen Umzug litt. Im Oktober 1981 gelangte er im Rahmen des Häftlingsfreikaufs in die Bundesrepublik.


Zeitzeugeninterview

Der Zeitzeuge Werner Konik berichtet... Auszüge aus einem Zeitzeugeninterview vom 24.08.2011.


Um mit Werner Konik aus Heidelberg (Baden-Württemberg) Kontakt aufzunehmen richten Sie bitte eine Anfrage an das koordinierende Zeitzeugenbüro.