Ulrich Reiser


Ulrich Reiser

Ulrich Reiser (geb. 1940 in Berlin) war als gelernter Maurer in West-Berlin tätig. Im August 1961 wurde er am Bahnhof Berlin-Friedrichstraße verhaftet und wegen angeblicher "staatsfeindlicher Hetze" verurteilt. Man warf ihm vor, mit einem gezielten Auftrag als "Störer" gegen die gesellschaftlichen Verhältnisse der DDR nach Ost-Berlin gekommen zu sein. Er verbüßte seine Haftstrafe, bis er im Januar 1962 in die Bundesrepublik entlassen wurde.


Um mit Ulrich Reiser aus Konstanz (Baden-Württemberg) Kontakt aufzunehmen richten Sie bitte eine Anfrage an das koordinierende Zeitzeugenbüro.