Sigrid Grünewald


Sigrid Grünewald

Sigrid Grünewald (geb. 1945) wuchs in einer sozialdemokratischen Familie in West-Berlin auf. Ihr Vater war Mitglied der Widerstandgruppe um Karl Heinrich,  Bei einem Besuch in der DDR lernte die ausgebildete Sekretärin ihren späteren Verlobten kennen. Von West-Berlin aus organisierte sie seine Flucht mit Hilfe von Fluchthelfern. Das Vorhaben wurde jedoch vom Staatssicherheitsdienst inszeniert. Im November 1981 wurde sie verhaftet und wegen „staatsfeindlichen Menschenhandels“ verurteilt. Im Dezember 1982 gelangte sie im Rahmen des Häftlingsfreikaufs zurück in die Bundesrepublik.


Um mit Sigrid Grünewald aus Berlin (Berlin) Kontakt aufzunehmen richten Sie bitte eine Anfrage an das koordinierende Zeitzeugenbüro.