Rosel Werl


Rosel Werl

Rosel Werl (geb. 1951 in Altersbach) ist ausgebildete Industriekauffrau und Sekretärin. Im Sommer 1978 lernte die Thüringerin während eines Ungarnurlaubs einen Westdeutschen kennen und verliebte sich. Ab 1981 stellte sie mehrfach Ausreiseanträge, die alle abgelehnt wurden. Das Paar ließ nichts unversucht, um Hilfe bei der Ausreise zu erhalten. Beide wandten sich u.a. an den damaligen Minister des Inneren der DDR, die bundesdeutsche Botschaft in Berlin, das Ministerium für Innerdeutsche Beziehungen in Bonn sowie an Rechtsanwalt Wolfgang Vogel. Im Juni 1982 wurde sie verhaftet und wegen "landesverräterischer Nachrichtenübermittlung" zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und drei Monaten verurteilt. Im August 1983 gelangte sie im Rahmen des Häftlingsfreikaufs in die Bundesrepublik.


Um mit Rosel Werl aus Weil der Stadt (Baden-Württemberg) Kontakt aufzunehmen richten Sie bitte eine Anfrage an das koordinierende Zeitzeugenbüro.