Peter Wulkau


Peter Wulkau

Peter Wulkau (geb. 1947 in Magdeburg) studierte Philosophie in Leipzig und wurde vor der Aushändigung der Diplomurkunde wegen "Revisionismus" exmatrikuliert. 1976 plante er, einen systemkritischen Roman über die DDR in der Bundesrepublik veröffentlichen. Das Vorhaben wurde verraten; im März 1978 wurde er verhaftet. Wegen "staatsfeindlicher Hetze" erfolgte seine Verurteilung zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren und sechs Monaten. Im Juli 1979 wurde er im Rahmen einer Amnestie in die DDR entlassen und durfte 1981 in die Bundesrepublik ausreisen. Seine Geschichte ist Gegenstand des Dokumentarfilms "Feindberührung".


Um mit Peter Wulkau aus Berlin (Berlin) Kontakt aufzunehmen richten Sie bitte eine Anfrage an das koordinierende Zeitzeugenbüro.