Peter Herrmann


Peter Herrmann (geb. 1934 in Eisenberg) studierte in Jena Mathematik. Er engagierte sich in der 1953 in Eisenberg gegründeten oppositionellen Jugendgruppe "Der Eisenberger Kreis" gegen das SED-Regime. Nach dem Verrat der Gruppe zu Beginn des Jahres 1958 wurde Peter Herrmann verhaftet und wegen "Staatsverrat" zu 14 Jahren Zuchthaus verurteilt. Im Rahmen des Häftlingsfreikaufs gelangte er 1964 in die Bundesrepublik.


Um mit Peter Herrmann aus Eisenberg (Thüringen) Kontakt aufzunehmen richten Sie bitte eine Anfrage an das koordinierende Zeitzeugenbüro.