Martin Ahrends


Martin Ahrends

Martin Ahrends (geb. 1951 in West-Berlin) zog 1957 mit seinen Eltern in die DDR. Nach dem Studium der Musik, Philosophie und Theaterregie in Berlin war er als Redakteur einer Musikzeitschrift und als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Komischen Oper tätig. Seine Einstellung zur Solidarnosc-Bewegung in Polen in den Jahren 1980 und 1981 führte zu einem Arbeitsverbot, woraufhin er Hilfsarbeiten bei privaten Handwerksbetrieben und der evangelischen Kirche tätigte. 1982 stellte er einen Ausreiseantrag, der 1984 bewilligt wurde. Von 1986 bis 1994 arbeitete er als Redakteur und Publizist bei der „Zeit“ in Hamburg. Neben vielen publizistischen Arbeiten hat er zahlreiche literarische Texte veröffentlicht.


Um mit Martin Ahrends aus Berlin (Berlin) Kontakt aufzunehmen richten Sie bitte eine Anfrage an das koordinierende Zeitzeugenbüro.