Manfred Görlach


Manfred Görlach

Prof. Dr. Manfred Görlach (geb. 1937 in Berlin) studierte Anglistik und Latein in West-Berlin. Seit 1957 engagierte er sich als Kurier in der studentischen Fluchthilfe. Nach dem Mauerbau 1961 gelang es mit seiner Unterstützung einer Studentin, mit einem gefälschten Reisepass aus der DDR zu fliehen. Bei einem erneuten Fluchthilfeversuch geriet er in die Fänge der Staatssicherheit und wurde wegen "Abwerbung" zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt. Im April 1964 wurde er von der Bundesrepublik freigekauft.


Um mit Manfred Görlach aus Heidelberg (Baden-Württemberg) Kontakt aufzunehmen richten Sie bitte eine Anfrage an das koordinierende Zeitzeugenbüro.