Lutz Hildebrandt


Lutz Hildebrandt

Lutz Hildebrandt (geb. 1947 in Berlin) erlernte den Beruf des Damenschneiders; das Abitur wurde ihm verwehrt. Im Mai 1967 riss er ein SED-Propagandaplakat von einer Hauswand. Er wurde deshalb verhaftet und wegen "staatsfeindlicher Hetze" zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Im August 1968 wurde er in die DDR entlassen.


Um mit Lutz Hildebrandt aus Bernau (Brandenburg) Kontakt aufzunehmen richten Sie bitte eine Anfrage an das koordinierende Zeitzeugenbüro.