Klaus-Dieter Walter


Klaus-Dieter Walter

Klaus-Dieter Walter (geb. 1940 in Greiz) setzte sich im Juni 1960 in einer Sendung des amerikanischen Rundfunksenders RIAS für die Wiedervereinigung Deutschlands ein. Der Oberschüler wurde wegen "Verbindungsaufnahme zu verbrecherischen Organisationen" verhaftet und zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Im Dezember 1962 kam er frei, lebte aber weiterhin in der DDR. Für sein mutiges Festhalten an den Idealen der Freiheit, Demokratie und Einheit wurde er 2010 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.


Um mit Klaus-Dieter Walter aus Berlin (Berlin) Kontakt aufzunehmen richten Sie bitte eine Anfrage an das koordinierende Zeitzeugenbüro.