Joachim Matthes


Joachim Matthes

Joachim Matthes (geb. 1942 in Magdeburg) studierte Jura und Politologie an der Freien Universität Berlin. Im Jahre 1967 versuchte er, einem Bürger aus Potsdam zur Flucht in den Westen zu verhelfen. Das Vorhaben war jedoch von Beginn an vom DDR-Staatssicherheitsdienst inszeniert. Er wurde im November 1967 verhaftet und wegen "Fluchthilfe" zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und zehn Monaten Zuchthaus verurteilt. Im Juli 1969 wurde er freigekauft. Joachim Matthes hat an einem Dokumentationsfilm von Horst Edler über Häftlingsfreikauf mitgearbeitet.


Um mit Joachim Matthes aus Hamburg (Hamburg) Kontakt aufzunehmen richten Sie bitte eine Anfrage an das koordinierende Zeitzeugenbüro.