Hubert Lampe


Hubert Lampe

Hubert Lampe (geb.1949 in Worbis/Eichsfeld) studierte Bauingenieurwesen und war als Lehrer an einer Betriebsschule des Baumontagekombinates Erfurt in Jena tätig. Trotz seiner pazifistischen und christlichen Überzeugung sollte er die vormilitärische Ausbildung der Schule leiten. Hinzu kamen ständige Werbeversuche für eine Mitgliedschaft der SED, die er strikt ablehnte. Nach Erhalt des Einberufungsbefehls zur Nationalen Volksarmee entschloss er sich zur Flucht, die ihm im Oktober 1973 über Bulgarien, Rumänien und Jugoslawien nach Österreich gelang.


Um mit Hubert Lampe aus Mainz (Rheinland-Pfalz) Kontakt aufzunehmen richten Sie bitte eine Anfrage an das koordinierende Zeitzeugenbüro.