Hartwig Kluge


Hartwig Kluge

Hartwig Kluge (geb. 1947 in Halle/Saale) wuchs in einem bürgerlichen Elternhaus in Mücheln auf und machte dort 1966 Abitur. Eine Ausbildung an einer staatlichen Universität blieb ihm verwehrt, so dass er sich zu einem Kirchenrecht-Studium an der kirchlichen Hochschule in Naumburg entschloss. Als Student beteiligte er sich an einer Flugblattaktion gegen den Einmarsch der Warschauer-Pakt-Truppen in die Tschechoslowakei im August 1968 und geriet so ins Visier des Staatsicherheitsdienstes. Im Januar 1969 missglückte sein Fluchtversuch über die ungarisch-jugoslawische Grenze. Er wurde verhaftet und wegen „Republikflucht“  zu einer Haftstrafe von einem Jahr und sechs Monaten verurteilt. Im Rahmen des Häftlingsfreikaufs gelangte er im Dezember 1969 in die Bundesrepublik.


Um mit Hartwig Kluge aus Freiburg (Baden-Württemberg) Kontakt aufzunehmen richten Sie bitte eine Anfrage an das koordinierende Zeitzeugenbüro.