Hartmut Richter


Hartmut Richter

Hartmut Richter (geb. 1948 in Glindow) floh 1966 über den Teltow-Kanal von Potsdam nach West-Berlin. Nach einer Amnestie für Flüchtlinge durfte er wieder in die DDR einreisen und verhalf als Fluchthelfer 33 Menschen zur Flucht in die Bundesrepublik. Beim Versuch, seine Schwester in den Westen zu schleusen, wurde er 1975 verhaftet und zu einer Freiheitsstrafe von 15 Jahren verurteilt. 1980 wurde er durch die Bundesrepublik freigekauft.


Um mit Hartmut Richter aus Berlin (Berlin) Kontakt aufzunehmen richten Sie bitte eine Anfrage an das koordinierende Zeitzeugenbüro.