Harry Santos


Harry Santos

Harry Santos (geb. 1955 in Leipzig) war in der Leipziger Dissidentenszene aktiv und sah für sich keine Zukunft in der DDR. Er wurde im November 1982 verhaftet, weil er nach einem erfolglosen Ausreiseantrag seine Flucht in den Westen plante. Wegen "Vorbereitung und Planung zum illegalen Grenzübertritt im schweren Fall" verurteilte man ihn zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr. Nach seinem Freikauf durch die Bundesrepublik durfte er im August 1983 aus der DDR ausreisen - Opens external link in new windowwww.santos-artist.com


Um mit Harry Santos aus Berlin (Berlin) Kontakt aufzunehmen richten Sie bitte eine Anfrage an das koordinierende Zeitzeugenbüro.