Hannelore Kleinschmid


Hannelore Kleinschmid

Hannelore Kleinschmid (geb. 1943 in Nordhausen) studierte an der Humboldt-Universität Berlin Germanistik und Theaterwissenschaften und war als Redakteurin beim DDR-Rundfunk tätig. 1967 heiratete sie einen Österreicher. Das Ehepaar wollte die DDR verlassen. Trotz eines österreichischen Passes wurde ihr jedoch die Ausreise verweigert, während ihr Ehemann die Grenze passieren durfte. 1970 gelang ihr die erfolgreiche Flucht in den Westen. In West-Berlin arbeitete sie als freie Journalistin für verschiedene Rundfunkanstalten. 1986 erhielt sie den Ernst-Reuter-Preis. Ihr Schicksal ist Inhalt des Buches: "Ständiger Wohnsitz: Hauptstadt der DDR".


Um mit Hannelore Kleinschmid aus Oberkrämer (Brandenburg) Kontakt aufzunehmen richten Sie bitte eine Anfrage an das koordinierende Zeitzeugenbüro.