Gilbert Furian


Gilbert Furian

Gilbert Furian (geb. 1945 in Görlitz) wurde sein angestrebtes Dolmetscherstudium verwehrt, er musste stattdessen eine Lehre als Verkehrskaufmann machen. Im März 1985 wurde er verhaftet, weil er Material über "Punker" in der DDR gesammelt hatte. Wegen "Anfertigens von Aufzeichnungen, die geeignet sind, den Interessen der DDR zu schaden" wurde er zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und zwei Monaten verurteilt. Im April 1986 wurde er von der Bundesrepublik freigekauft, aber in die DDR entlassen. Sein Schicksal ist Inhalt der Bücher "Mehl aus Mielkes Mühlen", "Der Richter und sein Lenker" und "Auch im Osten trägt man Westen".


Um mit Gilbert Furian aus Zossen (Brandenburg) Kontakt aufzunehmen richten Sie bitte eine Anfrage an das koordinierende Zeitzeugenbüro.