Erika Wohlers


Erika Wohlers

Erika Wohlers (geb. 1948 in Großenhain) machte eine Ausbildung als Bibliothekarin und begann 1967 ein Studium der Archivwissenschaft und Geschichte in Berlin. Sie wurde im November 1971 verhaftet, weil sie "systemkritische Literatur" besaß und Flugblätter verteilt haben sollte. Im September 1972 verurteilte man sie wegen "staatsfeindlicher Hetze" zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und acht Monaten. Im Rahmen einer Amnestie wurde sie im Dezember 1972 in die DDR entlassen.


Um mit Erika Wohlers aus Fürstenwalde (Brandenburg) Kontakt aufzunehmen richten Sie bitte eine Anfrage an das koordinierende Zeitzeugenbüro.