Baldur Haase


Baldur Haase

Baldur Haase (geb. 1939 in Markausch) erlernte den Beruf des Druckers. Im Januar 1959 wurde er festgenommen, weil er von einem Brieffreund in der Bundesrepublik den in der DDR verbotenen Roman "1984" von George Orwell zugeschickt bekommen und sich mit anderen darüber unterhalten hatte. Wegen "staatsgefährdender Hetze" und "Sammlung von Nachrichten" wurde er zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und drei Monaten verurteilt. Im April 1961 wurde er in die DDR entlassen.


Um mit Baldur Haase aus Jena (Thüringen) Kontakt aufzunehmen richten Sie bitte eine Anfrage an das koordinierende Zeitzeugenbüro.